Meine Osterdeko 2015

Gestern war ich im Depot im Potsdamer Hauptbahnhof und habe mir ein wenig Osterdeko gekauft. Irgendwie bin ich mit der Deko für Feiertage, egal ob Weihnachten, Ostern oder sonstwas, immer sehr spät dran, frei nach dem Motto „Das ist doch noch laaange hin!“. Ich weiß auch nie wie lange vorher ich Deko für einen Feiertag aufstellen soll. Wie macht ihr das denn? Wann fangt ihr an für die Feiertage oder für eine Jahreszeit zu dekorieren? Macht ihr das nach Gefühl oder zu einem festen Zeitpunkt?

Ich hatte jedenfalls eine Weile Zeit im Depot zu stöbern und habe mich für zwei glasierte Eier zum Bepflanzen entschieden, sowie für eine süße Hasenfamilie.

OsterdekoDie Eier habe ich mit künstlichem Moos und Kunst-Pflanzen befüllt. Echte Pflanzen sind immer schon nach ein paar Tagen verblüht und das tut mir dann irgendwie immer in der Seele weh Und die künstlichen Blümchen kann ich auch ganzjährig weiter nutzen.

Osterdeko

Ist die Hasenfamilie nicht süß? Eventuell werde ich einem von ihnen – oder auch allen – noch ein Schleifchen um den Hals binden, damit das ganze Gebilde ein wenig Fabe bekommt. Hier sind im Hintergrund auch die Blumen aus dem oberen Bild zu sehen, sowie die Stile der Osterzweige. Da habe ich Weidenkätzchen-Zweige und Birkenzweige miteinander in einer Vase vereint. Gekauft habe ich die Zweige im Baumarkt.

Die gelbe Tischdecke gab es übrigens vor einigen Wochen bei Rossmann, fand ich ganz hübsch. Vor allem ist sie quadratisch und passt auf unseren quadratischen Tisch. Und Gelb ist außerdem meine Lieblingsfarbe

Auf diesem quadratischen Tisch stehen nun also die Hasenfamilie, die beiden bepflanzten Eier und der Osterstrauß. Gar nicht so viel für eine 100qm-Wohnung, oder? Leider meckert mein Freund immer, wenn ich jede freie Ecke mit Deko zustelle

Wie sieht eure Osterdeko aus?

Kommentar verfassen