Einfach, aber zauberhaft: Eine Neujahrskarte

Stampin Up Neujahrskarte

 

Ich wollte gerne für meine Kunden, denen ich die neuen Frühjahr-/Sommerkataloge zuschicke, eine Neujahrskarte basteln. Und da ich mit den „üblichen“ Motiven für Neujahrskarten (Marienkäfer, Sektgläser, Kleeblätter usw.) stempelmäßig nicht so gut ausgestattet bin, habe ich mir eine total einfache Neujahrskarte überlegt, die ich persönlich aber totaaal zauberhaft finde:

Stampin Up Neujahrskarte

Ich habe einfach nur einen Bogen Savanne Farbkarton in der Mitte geteilt, dann in der Mitte gefalzt und zack, hatte ich zwei Grundkarten fertig. Dann eine „Matte“ in der Größe 13,8 x 9,5 cm ausgestanzt (dafür habe ich mir direkt von Sizzix Framelits für die Big Shot gekauft!), in die Mitte den Gruß aus dem Gastgeberinnen-Stempelset Gesammelte Grüße gestempelt (ebenfalls mit Savanne) und noch die Sternchen mittig mit Klebepads aufgeklebt. (Die Sternchen habe ich übrigens aus einem Nicht-SU-Papier mit einem Nicht-SU-Stanzer gemacht, als ich bei meinen Eltern war. Ich selbst besitze leider noch keinen Stern-Stanzer und hatte im Bastelzimmer meiner Mutter keinen Zugriff auf das Glitzerpapier von Stampin‘ Up!. Das zu meiner Verteidigung, hihi.)

Meine Mutter meinte, ich soll noch ein Bändchen hinzufügen, aber mir gefällt die Karte so. Ich habe natürlich gleich mehrere gemacht, damit kein Kunde leer ausgeht

Wie findest du die Karte? Ist sie zu nackig? Hinterlasse doch einen Kommentar

Kommentar verfassen