Box für A5 Karteikarten basteln – Anleitung

Halli Hallo,

heute war ich ganz fleißig! Ich wollte eine Box für A5 Karteikarten basteln, habe aber keine Anleitung gefunden – und dann habe ich mir fix selbst die Maße zusammengestellt und für euch ein kleines Video gemacht, in dem ich meine gebastelte Box kurz vorstelle. Außerdem habe ich eine kleine Anleitung geschrieben und eine PDF-Anleitung erstellt, in dem ihr die Maße für die Box findet. In diesem Posting erwarten euch also eine Anleitung zum Basteln einer Box für A5 Karteikarten, Fotos meiner Box und ein Video, in dem ihr meine Box „live“ sehen könnt Viel Spaß!

box für a5 karteikarten basteln

Die Box in ganzer Pracht

box für a5 karteikarten basteln

Die Registerblätter

box für a5 karteikarten basteln

Detail-Aufnahme der Blümchen

Box für A5 Karteikarten basteln – Anleitung

Ihr benötigt:
– Cardstock bzw. Fotokarton, möglichst stark (um 270 g/m²), mind. in der Größe A3
– Schere
– Lineal
– Geodreieck
– Bleistift
– doppelseitiges Klebeband
– Flüssigkleber
– Designpapier (z.B. Vintage-Mix von Stampin‘ Up!)
– Verzierungen nach Wahl
– ggf. Glue Dots (z.B. von Stampin‘ Up!) um die Verzierungen anzubringen

Los gehts:

1) Auf eurem A3-Cardstock bzw. Fotokarton zeichnet ihr mithilfe von Lineal, Geodreieck und Bleistift ein Rechteck mit 37,5 cm Länge und 26 cm Breite ein.

2) Zeichnet in allen vier Ecken des Rechtecks jeweils ein 8 x 8 cm großes Quadrat ein. Schaut euch die PDF-Anleitung an – dort könnt ihr sehen wie ich es meine. Wichtig: Wenn ihr eure Box höher bzw. niedriger haben wollt, müsst ihr nicht 8 x 8 cm nehmen. Ihr könnt auch z.B. 9 x 9 cm nehmen – aber dann muss natürlich das große Rechteck insgesamt größer werden, also statt 37,5 cm Breite wären es dann 39,5 cm, denn ihr hättet auf jeder Seite 1 cm mehr in der Länge. Gleiches gilt für die Breite der Box: Wenn ihr die Höhe verkleinern wollt, sagen wir auf 7 x 7 cm, wird die Breite 2 cm kleiner (also 24 cm anstatt 26 cm).

3) Jetzt zeichnet ihr, wie in der PDF-Anleitung zu sehen ist, alle weiteren Falzlinien ein, indem ihr sie mit dem Lineal einfach durchzieht. In der PDF-Anleitung seht ihr ebenfalls, wo ihr schneiden müsst.

4) Schneidet, wie in der PDF-Anleitung zu sehen, die späteren Klebelaschen ein. Am besten ein kleines Dreieck herausschneiden, damit man die Klebelaschen später besser umklappen kann.

5) Nun alle Linien schön glatt falzen, am besten mit einem Falzbein.

6) Nun die Box zusammensetzen und schauen, wohin das doppelseitige Klebeband gehört. Es gehört nämlich auf die Innenseiten der Klebelaschen!

7) Doppelseitiges Klebeband an den vier Innenseiten der Klebelaschen aufbringen (ich habe immer zwei Streifen genommen, oben und unten), Schutzfolie abziehen und Box zusammenkleben.

Nun könnt ihr euer Designpapier zuschneiden und die Box damit verziehen. Ebenso könnt ihr jetzt Blumen, Schleifen, Schmetterlinge oder das anbringen, was euch sonst noch so einfällt

9) Wer mag, kann ganz einfach Registerkarten für die Box für A5 Karteikarten basteln: Ich habe dafür passendes Designpapier auf die Größe von A5 zugeschnitten und, damit die Registerkarte stabiler ist, mit Flüssigkleber auf eine weiße A5 Karteikarte geklebt.

10) Für die kleinen Register oben an den Registerkarten habe ich 4 x 4 cm große Stücke Designpapier zugeschnitten, die Ecken mit meiner Mosaik-Stanze abgeknipst (ihr könnt sie auch einfach abschneiden) und hinter das jeweilige Registerblatt geklebt. Ich habe drei Registerkarten gemacht – das könnt ihr natürlich anpassen je nachdem, wie viele verschiedene Arten von Karteikarten ihr in der Box aufbewahren wollt.

Und fertig!

Wenn ihr etwas nicht verstanden habt, gerne her mit euren Fragen per Kommentar.
Auch sonst freue ich mich immer über Lob und Kritik zu meinen Anleitungen

Und hier gibt es noch mein Video zur Box:


Den Stempelkatz Youtube-Kanal abonnieren!

stempelkatz signatur

2 Kommentare, sei der nächste!

  1. Hey das sieht ja echt toll aus! Ich habe von meiner ganzen Lernerei vom Studium so viele beschriftete Karteikarten. Aber einfach wegschmeißen mag ich di auch nicht. Zur Zeit liegen die Karteikarten Bündelweise in meinem Ikea-Regal. Das macht aber irgendwie Unordnung, das gefällt mir nicht. Ich wollte schon immer eine schöne Box dafür, ich will aber was schönes und nicht diese Plastedinger. Da kommt mir deine Anleitung gerade recht! Das Bastelmaterial bestelle ich mir dort, wo ich auch meine Karteikarten immer bestelle (hier: http://www.bueromarkt-ag.de/karteikarten.html). Aber wo bekommen ich diese tollen Stempel her? Hast du da einen Tipp für mich?

    1. Hi Claudi, danke für deinen Kommentar. Also die Stempel kannst du bei mir bestellen oder direkt in meinem Online-Shop LG, Katharina

Kommentar verfassen